Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Geschichte

Schulgeschichte

  • 1846 Eröffnung der Höheren Lehranstalt Schönberg (14 Schüler)
  • 1871 Höhere Bürgerschule von der Reichsschulkommission zuerkannt (5 Klassen)
  • 1891 Realprogymmnasium von der Reichsschulkommission zuerkannt
  • 1915 Umwandlung in eine lateinlose Realschule
  • 14. November 1929: Einweihung der „Bürgerschule“ nach zweijähriger Bauzeit (heutiges Hauptgebäude)
  • 1932 Umwandlung der Realschule in eine staatlich anerkannte Privatschule
  • 1933 Rücknahme in staatliche Regie
  • 1945 demokratischen Schulreform (Klassen 9 bis 12)
  • 1959 Erweiterte Oberschule (EOS)
  • 1961 Polytechnischen Oberschule „Rudolf Hartmann“
  • 1990 Einrichtung als Progymnasium
  • 1991 Errichtung des Gymnasiums: „Gymnasium Schönberg“
  • 2001 Namensgebung: „Ernst-Barlach-Gymnasium“

Unsere Schule hat eine lange Tradition und ist bestrebt diese Tradition gemeinsam mit Lehrern, Schülern und Eltern weiterzuführen.