Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg

Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ernst-Barlach-Gymnasium Schönberg - Schule in Trägerschaft des Landkreises Nordwestmecklenburg

Sieger des Regionalfinales „Jugend trainiert für Olympia“ – Fußball

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger  des Regionalfinales im Wettbewerbs„Jugend trainiert für Olympia“ – Fußball

Am 18. Mai  2017 fand in Grabow das Regionalfinale für den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ – Fußball statt. In der Wettkampfklasse III traten die Jungen der siebten und achten Klassen des Ernst- Barlach- Gymnasiums Schönberg gegen die besten Schülermannschaften aus den Landkreisen Ludwigslust- Parchim, Nordwestmecklenburg, der Landeshauptstadt Schwerin und Wismar, also der Region Westmecklenburg, an.

Im ersten Gruppenspiel des Regionalfinales konnte sich das EBG durch einen Treffer von Wesley Wehsel mit 1:0 gegen hochverdient gegen das Schulzentrum Wittenburg durchsetzen, lediglich die schwache Chancenverwertung verhinderte ein höheres Ergebnis. Daraufhin besiegte die Schülermannschaft des EBG Schönbergs das Fridericianum Schwerin mit 1:0 nach einem wunderschönen Kopfballtor von Eric Malonn, welches sehr gut von Denis Gotknecht nach einem Eckball vorbereitet wurde. Somit zog das EBG als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Ein Sieg fehlte nun noch bis zur Qualifikation für das Landesfinale in Rostock.

Das Halbfinale sollte sich dann auch als schwierigste Partie des Turniers entwickeln, da die IGS Wismar lediglich ein Ziel hatte: das Elfmeterschießen. So musste unsere Mannschaft gegen eine tief stehende und aggressiv verteidigende Wismarer Mannschaft spielen. Der Torhüter der IGS konnte in der ersten und zweiten Halbzeit einige sehr gute Torchance parieren, so dass die spielerische Überlegenheit des Ernst- Barlach- Gymnasiums leider nicht in Tore umgesetzt wurde. Nach einer hart umkämpften Partie ging es dann in die Lotterie des Elfmeterschießens, welches wir auch mit Glück gewinnen konnten. Damit war das Landesfinale seit Jahren wieder einmal erreicht.

Im Finale wartete dann überraschenderweise nicht das Sportgymnasium, sondern das Fridericianum Schwerin, welches das Sportgymnasium Schwerin im Elfmeterschießen des zweiten Halbfinales besiegen konnte. Dennis Gotknecht, der trotz einer schweren Verletzung, mit angebrochenen Arm, im Halbfinale den entscheidenden Elfmeter verwandeln konnte, schoss auch im Finale die ersten beiden Treffer und war somit der spielentscheidende Akteur und mit seiner herausragenden Einstellung ein Vorbild für seine gesamte Mannschaft.

Nach zwei Elfmetertoren von Eric Malonn und Fynn Zoschke gewann der Ernst- Barlach- Gymnasium klar mit 4:0 das Finale und war damit verdienter Sieger des Regionalfinales in Grabow.

Nachdem das EBG bereits zuvor die Vorrunde und das Kreisfinale ohne Gegentor für sich entscheiden konnte, kassierte man auch in Grabow keinen Gegentreffer. Dies ist vor allem ein Verdienst der gesamten Mannschaft und das Resultat disziplinierter Defensivarbeit. Mitte Juni werden die Schüler des Ernst- Barlach- Gymnasiums nun gegen die besten Mannschaften Mecklenburg- Vorpommerns beim Landesfinale in Rostock antreten. Um dort bestehen zu können, muss man wieder als Mannschaft geschlossen auftreten und durch eine konzentrierte Abwehrarbeit überzeugen, denn das Ziel lautet unsere Schule auch beim Landesfinale möglichst erfolgreich zu repräsentieren.

Auch die Mädchenmannschaften des EBG konnten sich für das Landesfinale qualifizieren. Somit ist das EBG in der Sportart Fußball die beste Schule im Bereich Westmecklenburg!

Das Ernst- Barlach- Gymnasium profitiert bei diesen Wettbewerben natürlich auch von der sehr guten Jugendarbeit des FC Schönberg 95 und anderer Vereine im Schönberger Umland.

Vielen Dank an folgende Teilnehmer: Fynn Zoschke, Dennis David, Eric Malonn, Joel Lemm, Bendedikt Nimke, Sam Kellmann, Moritz Lau, Bjarne Jetz, Marvin Blomberg, Wesley Wehsel, Ben Riemen und Denis Gotknecht

Martin Kröppelien
Fachschaft Sport

Museumstag

Am Wochenende wurde das Museum in Schönberg am Markt feierlich eröffnet!
Wir durften mit den Ergebnissen unseres Projektkurses Regionalgeschichte diesen Tag mitgestalten. Der 1. und 2. Weltkrieg um Schönberg und ein Film über Lübeck in kreativer Umsetzung kamen zum Vortrag.

Ein Dank geht an Moritz, Tobias, Jenny, Luisa, Hannah und Lynn, die diesen Tag nicht nur inhaltlich gestalteten, sondern auch mit dem Verkauf von Kuchen für das leibliche Wohl sorgten .

Diese Schüler, aber auch die nicht anwesenden, haben mit ihren Arbeiten unsere Schule würdig repräsentiert!
Astrid Golla

7ee4b8ca-af91-412b-ad07-d451f5f59551 47eb3266-ccef-4528-9524-b13eb79d2ba5 704bc2ea-5b50-44d0-979a-7f0c3eaf2d33 a04a6907-1d81-4a75-bf5f-5d6ac7e52cbe

Neue Schülerfirma „Barlach Design“

Am heutigen Mittwoch, dem 10.05.2017, wurde im Beisein der örtlichen Presse der Kooperationsvertrag der neuen Schülerfirma „Barlach Design“ mit dem Schulleiter, Herrn F. Becker, unterzeichnet.

Diese neue und damit zweite  Schülerfirma an unserer Schule, ist nach einer Umfrage unter den Schülern hinsichtlich einer möglichen freiwilligen und unabhängigen Schulkleidung entstanden. Die  Schulkonferenz beschloss am 25.01.2017, eine solche Schulkleidung einzuführen und die Vermarktung in die Hände einer neu zu gründenden Schülerfirma zu geben. Kurz darauf setzten sich Schüler der Klasse 9 an den Schreibtisch und begannen sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Unter der Leitung unserer Schulsozialarbeiterin Frau Bernd trafen sich dann die Schüler, um die Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Man besprach, wie eine solche Kleidung aussehen könnte und welches Schullogo die Kleidung unverwechselbar machen würde. Auch in der Lehrerkonferenz wurde das Konzept vorgestellt.

Und nun ist sie da! Die neue Schülerfirma unter der Leitung von Carlos Reck als Geschäftsführer, Maja Siedenschnur als Marketingchefin und Nico Hartung als Finanzmanager. Die drei versprachen, dass in naher Zukunft die neue Schulkleidung in einer kleinen Show dem Schülerpublikum des EBG präsentiert werden wird.

Die ersten Gratulanten waren die Schüler der Geschäftsleitung der Schülerfirma „Denkanstoß“. Sie übergaben der neuen Schülerfima „Barlach Design“ einen Scheck über 250,00 € als Anschubfinanzierung. Eine noble Geste, mit der sich wieder mal zeigt, wie unsere Schüler zusammen halten.

Wir wünschen der neuen Schülerfima alles Gute und vor allem wirtschaftlichen Erfolg!

Beginn der Prüfungszeit

Mit dem landesweiten Start der schriftlichen Abiturprüfungen im Fach Deutsch am kommenden Dienstag beginnt auch an unserem Gymnasium die Prüfungszeit. Wir wünschen unseren Abiturienten bei ihren Prüfungen viel Erfolg und das manchmal notwendige Quäntchen Glück!

Neues Smartboard

Heute konnte eine neues Smartboard, welches der Schulförderverein unseres Gymnasiums finanzierte, installiert und in Betrieb genommen werden.

Wir bedanken uns sehr beim Schulförderverein für seine intensive Unterstützung der schulischen Arbeit.

P1110147-1

Verabschiedung der spanischen Gastschüler

Am heutigen Dienstag arbeiteten die Teilnehmer des Schüleraustausches noch einmal gemeinsam an ihren Projekten. In Gruppen aufgeteilt, wurden die Themen bearbeitet und die Ergebnisse für die Präsentation vorbereitet.
Am Nachmittag stellten die spanischen und deutschen Schüler dann die Produkte der einzelnen Teams dem Publikum vor.
Danach wurde in einer größeren Runde noch einmal zum Abschied etwas gefeiert.

Aus organisatorischen Gründen musste Herr Becker bereits heute die spanischen Gastschüler und ihren Begleitern verabschieden. Er bedankte sich bei den beiden spanischen Lehrern sowie bei Fra Lopez und Herrn Dr. Bartel für die tolle Umsetzung des zweiten Schüleraustausches mit unserer Partnerschule in Bilbao. Allen Teilnehmern hat der diesjährige Schüleraustausch sehr viel Spaß gemacht.

Maik Pegel

Ergänzung: Gestern präsentierten wir unsere Arbeitsergebnisse vor unserer Gruppe und den Eltern auf spanisch und deutsch. Den Abschluss unseres Austausches feierten wir mit großem Buffet und Grillen gemeinsam mit den Eltern.

Gracias por haber compartido un tiempo espectacular con nosotros y que hoy tengáis un buen viaja de vuelta.
Oliver Bartel
Abschluss1

Weitere Impressionen folgen.

 

Zusammen in Schlagsdorf

Am Montag stand der Besuch des „Grenzhus“ in Schlagsdorf auf dem Programm. Für unsere Gastschüler beeindruckend – nicht der Kälte wegen, sondern weil sie Dinge wie die innerdeutsche Grenze kennengelernt haben, die ihnen völlig unbekannt waren. Das Leben in einem völlig anders aufgestellten Staat, der vor 25 Jahren noch hier existierte, war für viele unvorstellbar. Einige zentrale Aspekte konnten nach dem Mittag in einem Workshop vertieft und künstlerisch hervorragend umgesetzt dargestellt werden.

IMG_2850 - Arbeitskopie2-1